Bewegungsorientierte Lerntherapie: Diagnostik

Vierte Klasse: Lesen, Schreiben, Mathematik

Dieser Aufbaukurs besteht aus vier Modulen, die sich auf vier Wochenenden pro Jahr verteilen.


Modul TM: TESTVERFAHREN Mathematik/Rechenschwäche kennenlernen

In diesem Seminar wird ein Einblick in unterschiedliche Testverfahren und diagnostische Ansätze zum Thema Rechenschwäche vermittlet, die in Teilen von den TeilnehmerInnen praktisch durchgeführt werden. Es geht dabei sowohl um den Bereich der Pränumerik im 1. Jahrsiebt (Einschulungsuntersuchung), als auch um die vier ersten Schuljahre. Je früher Schwierigkeiten beim Erlernen der Mathematik erkannt werden, desto besser kann den Kindern geholfen werden. Diese Bausteine dienen Lehrern zu einer aufmerksamen Lernbegleitung in Zeiten von Inklusion und gehören zum Repertoire eines Lerntherapeuten. Möglichkeiten und Grenzen der Verfahren werden diskutiert. Waldorfspezifische Überlegungen runden den Kurs ab.


Modul TS : TESTVERFAHREN Schriftspracherwerb kennenlernen

In dieser Fortbildung werden geeignete Testverfahren und diagnostische Ansätze vermittelt, um Schwierigkeiten im Bereich des Schriftspracherwerbs sowohl im Klassenzusammenhang, als auch in der Einzelarbeit festzustellen. Wie sind Testergebnisse und Berichte zu verstehen, was bedeuten die Aussagen für die Arbeit in der Klasse und im Förderunterricht? Welche menschenkundlichen Sichtweisen können die diagnostischen Verfahren ergänzen? Diese Bausteine vertiefen für Lehrer die fachliche Sicherheit im Umgang mit LRS in Zeiten von Inklusion und gehören zum Repertoire eines Lerntherapeuten.

Modul ESFF: EINSCHULUNGSUNTERSUCHUNG UND FRÜHE FÖRDERUNG

Es werden die unterschiedlichen Fragestellungen betrachtet, die in einer Einschulungs-untersuchung an ein Kind und seine Eltern gestellt werden sollen. Beispielhaft werden an geeigneten Stationen individuell und mit der ganzen Gruppe lebendig und spielerisch Aufgaben durchgeführt, durch die das Kind den ersten Kontakt zu den Lehrern und der Pädagogik hat. Für dieses Spannungsfeld der Erstbegegnung und einer professionellen Sichtweise auf Entwicklung und Lernvoraussetzungen des Kindes werden geeignete und erprobte Bausteine vermittelt. Sinnvolle Ansätze einer frühen Förderung werden besprochen. Details wie entsprechende Anschreiben und Formulare zur Dokumentation finden Beachtung. Diese Fortbildung ist für alle gedacht, die in einem Aufnahmegremium mitwirken und dienen dem Lerntherapeuten zu Erweiterung des diagnostischen Repertoires.

Eine Kooperation des Instituts "Stolz Lernen" mit dem Freien Bildungswerk Rheinland.

Veranstaltungs-Nr.

19-I-B11

Leitung

Uta Stolz, Waldorfpädagogin / Dipl.-Heilpädagogin / Lerntherapeutin / Spezialistin für Begabungsförderung, Königswinter

Termin

Freitag, 29. März 2019

Fr./Sa., 29./30. März 2019, Fr. 16:30 - 19:30, Sa. 09:00 - 18:00

Ort

Michaeli Schule Köln, Vorgebirgswall 4-8, 50677 Köln

Kosten und Umfang

180.00 € für 12 UStd.

Zahlung (Es gelten abweichende Anmelde- u. Zahlungsbedingungen.)

Zur Anmeldung

 

Laden Sie sich unser neues Programm hier herunter. Natürlich erhalten Sie es auch in gedruckter Form an vielen Orten in und um Köln!

 

 

Werden Sie Mitglied im Trägerverein des FBW

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr über Cookies und wie wir sie verwenden finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Website.